Saunaofen

SaunaofenEin Saunaofen gehört zur Grundausstattung jeder Sauna und können Sie entweder im Komplettpaket oder separat kaufen. Ohne Saunaofen können Sie eine Sauna nicht beheizen. Das ist jedoch notwendig, damit sich das gewünschte Klima im Innenbereich aufbaut. Im Unterschied zu den einfachen Saunaöfen die mit Holz erhitzt werden gibt es mittlerweile qualitativ hochwertige Elektro-Modelle mit vielen technischen Raffinessen. Die Hersteller bringen außerdem viele verschiedene Serien auf den Markt, die sich für die verschiedenen Arten von Saunen und des Saunierens eignen.

Saunaöfen sind gleichzeitig immer besser auf die Größe der Saunakabinen abgestimmt. Viele Produkte arbeiten autark mit Holz, andere wiederum energieeffizient mit elektrischem Strom in üblichen Stärken 3kw, 3,6 kw, 6 kw, 7,5 kw, 8 kw bzw. 220-230 Volt. Typisch sind moderne Ausstattungen wie eingebaute Saunasteuerung, Verdampfer und Saunasteine.

Elektro Saunaöfen

Holz Saunaöfen

Arten von Saunaöfen

In der Gegenwart haben sich neben den klassischen Holzöfen (Genehmigung ist notwendig) die mit herkömmlichem Netzstrom von 230 Volt arbeitenden Plug-and-play Saunaöfen etabliert. Weitaus höhere Ansprüche erfüllen die mit Starkstrom von 400 Volt gespeisten Saunaöfen und die zeitgemäßen Bio-Kombi-Systeme.

Bio-Saunaöfen Kombinationen

Eher unbekannt sind zum Beispiel die Bio-Kombi-Saunaöfen. Mit diesen Öfen können Sie eine traditionelle Finnische Sauna und ein feuchtes Dampfbad realisieren. Wer sich eine derartige Kombination anschafft, der hat zudem die Möglichkeit, die trockene Luft und die heißen Temperaturen der Finnischen Sauna mit einem feuchtwarmen Kräuterdampfbad zu vereinen. Der Vorteil der kombinierten Bio-Saunaöfen liegt in der ausgezeichneten Verträglich für Jung und Alt.

Technisch gesehen, verfügen die Bio-Saunaöfen als Kombination einen integrierten Wasserspeicher mit einem zugehörigen Verdampfer. Auf der Basis einer stufenlosen Steuerung von Luftfeuchtigkeit und Temperatur eignet sich dieser Saunaofen z.B. hervorragend für sensible Saunafans.

Optimale Leistung eines Saunaofens

Ein Saunaofen sollte weder einen zu geringen, noch einen zu hohen Nennwert haben. Als Faustregel gilt außerdem folgende Berechnung: teilen Sie das Volumen der Saunakabine einfach durch den Faktor 1,5. Das Ergebnis gibt Aufschluss über das ungefähre Leistungsvermögen des Saunaofens. Zusätzlich dazu sollte beachtet werden, ob der Saunaofen im Inneren oder außerhalb der Saunakabine steht. Ein weiterer Einflussfaktor ist die Dämmung der Sauna.

Aktualisiert von admin am 9. November 2020